BBL lvb
BCH 
LCH

Willkommen auf unserer Homepage!

Wir sind dein Berufsverband!Schoggi

Interessiert an der Mitgliedschaft?

Seit vielen Jahrzehnten gibt es den Verband für die Lehrpersonen an Berufsfachschulen. Er setzt sich ein für die Interessen der Lehrpersonen, zum Beispiel für den Lohn oder für die Anstellungsbedingungen. Den grössten Erfolg konnte unser Verband vor rund zehn Jahren erringen, als die Pflichtstundenzahl für die Unterrichtenden im Fachunterricht und in der Allgemeinbildung von 26 auf 23 Lektionen gesenkt wurde. Jetzt drohen Sparmassnahmen auf allen Stufen und in vielen Bereichen, die Erhöhung der Abgaben für die Pensionskasse  ist schon seit Januar 2016 in Kraft. Ohne den Einsatz des LVB  wäre diese Erhöhung noch viel deutlicher ausgefallen!  

Alleine würde Berufsbildung Baselland BBL wenig erreichen. Wir arbeiten kantonal eng zusammen mit dem Lehrerinnen- und Lehrerverein Baselland LVB, auf eidgenössischer Ebene mit dem Dachverband Berufsbildung Schweiz BCH-FPS  sowie mit dem Lehrerinnen- und Lehrerverein Schweiz LCH. Diese Vernetzung, diese gegenseitige Solidarität garantiert uns eine gute Durchschlagskraft bei unseren Forderungen.

Darum: Tretet bei!  Du kannst dich direkt hier anmelden!


Voranzeige: unsere GV 2019 findet statt am:

Freitag, 17. Mai, ab ca. 17.00 Uhr in Binningen.

Geplant ist eine Führung durch die Kaffeerösterei in Binningen
mit anschliessender GV und Nachtessen.

Die genauen Angaben mit dem Anmeldeformular folgen Anfang April.



Aktueller Newsletter

Positives und Negatives

 Nennen wir Positives zuerst: Das Parlament des Kantons BL hat den Vorschlag der Regierung genehmigt und den Staatsangestellten eine Teuerungszulage von 1,4% ab Januar 2019 gewährt. Diese Teuerungszulage ist höher als die Teuerung von 2018, sie berücksichtigt einen Teil der Teuerung der letzten Jahre, die nicht ausgeglichen wurde.

Unser Verband wächst: Langsam und stetig nimmt die Mitgliederzahl zu. Es gelingt uns, die Abgänge – v.a. wegen Pensionierungen – mit Neuanmeldungen zu kompensieren. Das ist erfreulich, es dürften aber durchaus noch mehr Lehrpersonen Mitglied werden und damit die Anstrengungen der Verbandsvorstände mittragen.

 Leider gibt es auch immer Negatives. Im Besonderen ist es die Ankündigung, dass bald das MAG lohnwirksam sein soll, also Leistungslohn. Die Regierung beharrt stur darauf, obwohl alle Sozialpartner auf der Seite der Arbeitnehmerschaft den Plan in Bausch und Bogen ablehnen. Gründe gegen den Leistungslohn gibt es viele, speziell fördert es nicht, wie von der Regierung behauptet und erwünscht, die Motivation der Lehrpersonen, im Gegenteil, wenn man das genaue Vorgehen betrachtet, ist die Reaktion der Arbeitnehmerschaft durchwegs negativ! Die Verhandlungen zwischen dem Arbeitgeber und den Arbeitnehmenden sind aber noch nicht abgeschlossen, man darf noch hoffen.

Muttenz, 23. Februar

Patrick Danhieux, Präsident BBL


BBL-Mitglieder profitieren von bis zu 45% Rabatt auf Ihrem Mobilabo!sunrise

sunrise

Günstiger mobil telefonieren und surfen mit BBL/LVB und Buisness sunrise


  

Home| Mitgliedschaft| Vorstand| Dokumente| Fotogalerie| Links|© 2017; Berufsbildung Baselland